Samstag, 23. Juli 2016

Cole Slaw mit Spitzkohl

 Dieser Cole Slaw oder auch Krautsalat hier bei uns zu Lande genannt habe ich aus zartem Spitzkohl gemacht. Er schmeckt zart und doch knackig. Der Salat ist so schnell gemacht, Man schneidet einen Spitzkohl in feine Streifen, und raspelt 2-3 Möhren grob dazu. Ich habe das schon einen Tag vorher gemacht, alles in eine große Gefriertüte gepackt und in den Kühlschrank gelegt.Vor der Zubereitung am nächsten Tag habe ich das Gemüse einschließlich Tüte mit der Hand etwas zerdrückt.

Für das Dressing habe ich 1 Becher saure Sahne 150-200 g je nach Kohlmenge und etwa 3 El Majonäse (oder mehr nach Geschmack) vermischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Nun die Soße unter das Kraut heben und eventuell nochmals abschmecken und etwas durchziehen lassen.

Für zwei späte Esser gab es zu dem Cole Slaw gebratene Hähnchen Brustfilets aus dem Kontakt Grill. Diese hatte ich vorher in einer Marinade aus Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und viel Scharfmacher von Sonnentor eingelegt. Dazu gab es noch Reis, und einen bunten Blattsalat.





Keine Kommentare: