Dienstag, 22. November 2016

Glühweinkuchen mit Kirschen auf dem Backblech

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit backe ich für die Mädels zweier Arztpraxen als kleines Dankeschön einen Kuchen. Die Mädels sind trotz manchem Stress immerzu freundlich und nett.

In diesem Kuchen sind so viele Aromen und gute Zutaten, der muss einfach gut schmecken.




Ich hatte da:
1 kleine Flasche Rotwein (trocken)
2 Beutel Glühwein Gewürz)
Am Tag vorher den Wein mit dem Glühwein Gewürz herstellen.


2 Gläser Kirschen (abgetropft)

200 g Zartbitterschokolade (fein gehackt, gute Edelbitter 75%)
350 g Zucker (ich 250 g) war reichlich
359 g Butter (Zimmerwarm)
3 Pck Vanillezucker
6 Eier (Zimmerwarm)
300 g Dinkelmehl fein
150 g gem und geröstete Mandeln
1 Pck Weinstein Backpulver 
je 2 Pck Orangenschalen und Zitronenschalen Abrieb
2 Messerspitzen Nelken
40 g Kakao (gesiebt)
1 Prise Salz
Glühwein (soviel, das der Teig zäh vom Rührer fällt, also nicht zu weich)


Für den Guss:
etwa 200 g gesiebter Puderzucker und einige Esslöffel Glühwein
100 g geröstete gehackte Mandeln

Backofen auf 180 bis 200 Grad Ober-Unterhitze je nach Herd vorheizen.

Zubereitung:
Butter,Zucker,Vanillezucker cremig schlagen.(dauert seine Zeit bis der Zucker sich gelöst hat)
Salz, Nelken, gesiebten Kakao und die Abriebe dazu geben. Die Eier einzeln je 1 Minute unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben. Die Nüsse und die Schokolade unter die Buttermasse rühren, dann in 2 Portionen das Mehl. Dabei immer etwas von dem Glühwein zugebe. Der Teig soll nicht zu weich sein. Nicht zu lange rühren.

Auf ein gefettetes Backblech (Fettpfanne) geben, glatt streichen und ca 35 Min backen, Stäbchenprobe machen.


Aus etwa 200 g gesiebten Puderzucker und soviel Glühwein (je nachdem wie zähflüssig man ihn haben möchte, ich mag ihn nicht zu fest) einen Guss anrühren und den leicht abgekühlten Kuchen damit bestreichen. Mit den gerösteten gehackten Mandeln bestreuen. Fertig ist ein aromatischer Weihnachtlicher Genuss Kuchen.

Keine Kommentare: