Sonntag, 26. März 2017

Stachelbeer- Baiser-Kuchen

Heute nach dem Sport dachte ich: Sonne, Terrasse, Kaffee. Ohne Kuchen? Das ging ja überhaupt nicht. Mir fiel da das Rezept von meiner besten Freundin Marga ein, die macht im Frühling immer einen sehr leckeren Rhabarber Kuchen mit Baiser, warum nicht einmal mit Stachelbeeren.Schnell habe ich alles zusamen gerührt und ab in den Ofen damit. Entstanden war ein sehr, sehr leckerer, saftiger Kuchen. Das Rezept habe ich mal wieder etwas abgewandelt. Ich habe 100 g Mehl und 50 g gem. Haselnüsse genommen und die Form habe ich wieder mit gehakten Mandeln ausgestreut. Die Baiser Masse habe ich noch mit Mandelblättchen bestreut und an Stelle von Rhabarber habe ich ein Glas abgetropfte Stachelbeeren genommen.


Für den Teig:
150 g Mehl
75 g Speisestärke
11/2 Tl Backpulver
150 g Butter
3 Eigelb
150 g Zucker (ich weniger)
1 Vanillezucker


Für die Baiser Masse:
2 Eiweiß
1 Prise Salz
1 Tl Zitronensaft


Aus den Zutaten einen Rührteig zubereiten und in eine gefettete 26er Springform füllen, die Stachelbeeren darauf verteilen in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 30 Minuten backen.

Das Eiweiß mit dem Zucker, Salz und dem Zitronensaft sehr steif schlagen. Mit Mandelblättchen bestreuen, weitere 20-25 Min. backen.


Keine Kommentare: