Sonntag, 16. Juli 2017

Malloquinischer Mandelkuchen mit Roter Grütze

Dieser Kuchen kommt ohne Mehl aus, er ist so was von zart und locker und mit der Grütze sehr, sehr lecker.

Das Rezept findet man auf Lecker.de

Wie immer habe ich das Rezept etwas verändert.


Ich habe die Creme weg gelassen. Für die Grütze habe ich ein Glas Sauerkirchen mit 2 gut gehäuften Teelöffeln Speisestärke gebunden und nachdem sie etwas abgekühlt war habe ich noch Blaubeeren dazu gegeben.

Die 26er Springform habe ich gut gefettet und den Boden mit gehackten Mandeln ausgestreut.

Ich habe etwas die abgeriebene Schale einer Zitrone dazu gegeben, etwa 2 Tl Zitronen- und Orangensaft und 2 Tl Orangenlikör. Ach ja und etwas Zimt.


Ein kleines Missgeschick passierte dann auch beim Eier trennen. 8 Eier sauber trennen ist bei mir so eine Sache. Beim 5. Ei ging das Eigelb kaputt und etwas davon vermischte sich mit dem Eiweiß. Erfahrungsgemäß sollte sich das Eiweiß wegen dem Eigelb nicht mehr steif schlagen lassen. Was tun, der Eier Vorrat war erschöpft, also habe ich mit Küchenpapier versucht das Eigelb aus dem Eiweiß zu entfernen, was mir dann auch gelang. Ich hatte Glück und das Eiweiß wurde steif.

Beim nächsten Mal werde ich jedes Ei einzeln über einem kleinen Schüsselchen aufschlagen und zu den übrigen geben.




Keine Kommentare: