Samstag, 23. September 2017

Cremige Kürbissuppe

Einfach mal ausprobieren, wie uns eine Kürbis Suppe schmeckt. Die Suppe war gut gelungen und schmackhaft, aber so richtige Kürbis Freunde werden wir wohl nicht.





Das Rezept ist so aus dem Lameng entstanden, vom hören und sagen. Es gibt so viele Arten der Zubereitung, ob mit Kokosmilch und, und, und.

Ich hatte da.

1 kleiner Hokkaido Bio Kürbis (grob gewürfelt
4 mehlig kochende Kartoffeln (gewürfelt
etwa 400 ml Gemüsebrühe
200 ml Sahne
1 Zwiebel gewürfelt
Orangensaft
Salz, Pfeffer,
2 El Curry (ich 1 Tl) wäre mir sonst zu Curry lastig
1 Chli Schote
Ingwer 1 Tl gehackt

Die Zwiebel in Öl anschmoren, Ingwer, klein gewürfelte Chili und Curry kurz mit an schwitzen Kürbis -und Kartoffel-Würfel dazu geben, kurz durch schmoren, Brühe und Sahne dazu geben und alles weich köcheln. Die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer und Orangensaft abschmecken. (ich noch mit Chiliflocken) (Je nach Konsistenz der Suppe noch etwas Brühe dazu geben)

Als Topping habe ich Brot Würfelchen mit Kürbiskernen geröstet und darüber gestreut. Etwas Kürbiskern Öl darüber ist auch sehr lecker. Die Suppe hat gut geschmeckt, wie geschrieben, Kürbis Freunde werden wir wohl nicht. Trotzdem werde ich mir einmal Kürbis Streifen im Backofen rösten.


Keine Kommentare: